Autogenes Training

 

....der Klassiker unter den Entspannungsverfahren.

 

Der nächste Kurs startet am 17. Januar 2018. Einzelheiten unter 'Termine'.

 

Interessieren Sie sich für einen AT-Kurs in Ihrem Unternehmen oder im eigenen Kreis sprechen Sie mich gerne an.


Entspannung ist ein essentieller Bestandteil einer gesunden Lebensführung. Hierzu kann das Autogene Training (AT) als anerkannte Entspannungsmethode eingesetzt werden. 

 

Das ganzheitliche Heilverfahren wurde von dem Berliner Psychiater und Neurologen Prof. Dr. J.H. Schultz (1884-1970) bereits in den 30er Jahren entwickelt.

 

AT ist ein auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren, bei dem sich der Übende in einen selbst erzeugten (autogenen) Ruhezustand versetzt. Die positiven Effekte des AT, das aus der Selbsthypnose entstammt, sind wissenschaftlich belegt. AT ist in unserer heutigen Zeit zu einer der wichtigsten Entspannungsmethoden geworden.

 

Zeitdruck, Auseinandersetzungen, Rückschläge....im Alltag wirken zahlreiche Stressfaktoren auf uns ein. In Partnerschaft, Familie und Freundeskreis genauso wie in Schule, Studium und Beruf. Und so verschieden wir Menschen leben, so unterschiedlich ist auch unsere Fähigkeit, mit diesen Belastungen umzugehen. Oft kann ein bisschen "Druck" sogar helfen, die innere Bequemlichkeit zu überwinden und das Leben aktiv zu gestalten. Irgendwann aber ist das Maß voll - unser Körper reagiert mit ersten Alarmsignalen.

Typische Stresssymptome sind:

  • Schulter- und Nackenverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darm-Probleme
  • Konzentrationsstörungen
  • Nervosität / Gereiztheit
  • Innere Unruhe / Anspannung
  • Erschöpfung
  • Ein-/Durchschlafstörungen
  • Schwierigkeiten "Abzuschalten"
  • Ängste, z.B. Prüfungsangst
  • Blutdruckschwankungen oder Herzbeschwerden bei oder nach belastenden Ereignissen
  • Neigung zu Hyperventilation (zu schnelle und verstärkte Atmung)

 

In all den o.g. Fällen kann das AT heilsam oder zumindest hilfreich sein.

Das Ziel ist das Erlernen einer raschen Umstellung des ganzen Organismus von einem Zustand der Anspannung in einen erholsameren Zustand der tiefen Entspannung und Ruhe, in dem Körper, Geist und Seele sich wieder erholen und "auftanken" können.  Wer die Methode des AT einmal erlernt hat, sollte sie fest im Alltag einbauen und regelmäßig durchführen. Nur so wird es auf Dauer gelingen, seelisch ausgeglichener und körperlich widerstandsfähiger gegen gesundheitliche Störungen zu werden. Gerade wer meint, gar keine Zeit für das AT zu haben, weil der Alltag so ausgefüllt ist, hat Entspannung dringend nötig!

 

AT macht es möglich innerhalb weniger Minuten eine tief greifende Erholung und Muskelentspannung mit körperlichem Wohlgefühl zu erreichen. Störungen im vegetativen Nervensystem können ausgeglichen werden.

 

 

Es finden regelmäßig Gruppenkurse im AT statt.  Ein Kurs besteht aus insgesamt sieben Trainingseinheiten. 

Bei Interesse an Einzelunterricht oder in einer Kleingruppe von 2-4 Personen sprechen Sie mich bitte direkt an.

 

Eine weitere Möglichkeit, um Stress abzubauen und sich körperlich, geistig und seelisch zu entspannen ist die Tiefenentspannung.